de.mpmn-digital.com
Neue Rezepte

Bier-Rezension: Stillwater Artisanal Ales Sensory Series Vol. 1: Untere Dens

Bier-Rezension: Stillwater Artisanal Ales Sensory Series Vol. 1: Untere Dens



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Brian Strumke, der Mastermind dahinter Stillwater Artisanal Ales, an innovativen Craft-Beer-Ideen mangelt es nicht. Seit Beginn seiner "Brauerei" (Strumke ist ein selbsternannter "Zigeunerbrauer"), hat er mit zahlreichen anderen Bierherstellern sowohl in den USA als auch auf der ganzen Welt zusammengearbeitet. Zum Auftakt des Jahres 2013 hat sich Strumke ein neues Konzept ausgedacht: die Stillwassersensorische Serie, die das Brauen mit der visuellen und audiovisuellen Kunst in Einklang bringt.

Der erste Teil der Serie heißt Lower Dens, benannt nach der Band aus Baltimore, mit der Strumke zusammengearbeitet hat, um ein Multimediaprodukt mit Bier, Musik und Video zu entwickeln. Inspiriert vom Lower Dens-Song „In the End Is the Beginning“ machte sich Strumke daran, ein Bier zu kreieren, das seiner Meinung nach zum Klang der Musik passte – die er einfach als „weißes Licht“ bezeichnet.

Lower Dens wird mit Hibiskus gebraut und erscheint einer Saison sehr ähnlich, ist aber – wie bei vielen Stillwater-Angeboten – relativ offen für Interpretationen. Aus einer attraktiven 375-Milliliter-Flasche (12,7 Unzen) in ein Tulpenglas gegossen, ähnelt das Bier fast perfekt Strumkes Beschreibung. Ein robuster, sauberer weißer Kopf sitzt auf einer rosafarbenen Flüssigkeit, die einem Lichtblitz ziemlich ähnlich ist.

Das Aroma von Lower Dens ist beeindruckend blumig und strotzt nur so vor Noten von Hagebutten. Beim ersten Schluck folgt das Gebräu geschmacklich diesem Beispiel, mit einem Hauch von Hibiskus und Rose, die sich gut mit subtilen Noten von dunklen Früchten und einem leichten Hauch von Rauch spielen. Trotz seines einzigartigen Geschmacks und seiner Komplexität wird dieses Bier nicht aufdringlich und ist tatsächlich ziemlich erfrischend. Bei relativ leichten 6 Prozent ABV sorgt Lower Dens für ein sehr einfaches Trinken.

Das Bier hat jedoch mehr zu bieten als nur das Trinken. Im Rahmen des Multimedia-Projekts wird die Flasche mit einem QR-Code beschriftet, der den Trinker beim Einscannen zu einer exklusiven Darbietung des gleichnamigen Liedes führt. Die Sensory Series von Stillwater ist ein einzigartiges und aufregendes Unternehmen einer Brauerei, die bereits eine der zukunftsweisendsten Craft-Bier-Brauereien ist, und dieser erste Band ist definitiv einen Versuch wert. Finden Sie es unter Von Liebe und Bedauern, der mit Stillwater verbundene Pub in Baltimore oder überall im Land Zwölf-Prozent-Importe Biere werden verkauft.

— Mike Lorenz, Die Trinknation

Mehr von The Drink Nation:

Bier-Rezension: Terrapin Wake 'N Bake
Super Bowl Bier Ad Scorecard 2013
Tausche während des Spiels Light Beer gegen sitzungsfreundliches Handwerk ein


Stephen Mejias

Sagt Brian Strumke, Besitzer von Stillwater und Braumeister:

„Mit Stillwater wollten wir eine Umgebung der Intrigen schaffen – von der visuellen Ästhetik der Verpackung bis zum Fehlen eines definitiven Stils des Bieres ist auch subtile Komplexität unser Markenzeichen. Wir bitten den Verbraucher um Rücksichtnahme, um mit dem Produkt zu interagieren. Mir war sofort klar, dass [Lower Dens] erfahrene, reife Künstler waren. Es gab Andeutungen von geliebter Nostalgie, aber nichts Offensichtliches oder trendige treibende Wiederholung mit komplizierten Überlagerungen ermöglicht es dem Hörer, für eine Fahrt in den Hintergrund zu treten und gleichzeitig dazu zu verleiten, tiefer nach innen zu schauen. Das waren alles Eigenschaften, mit denen ich mich aus meiner Zeit als Künstler für elektronische Musik und jetzt als Bierdesigner verband.“

Das Bier soll „leicht in Körper und Farbe sein, vermischt mit Aspekten von dunklen Früchten und einer blumig-erdigen Würze, sanft akzentuiert mit einem Hauch von Rauch“. (Mmmh…)

Vor dieser Nachricht wusste ich nur, dass meine Freundin Natalie sie mag. Also: 1., heiße Girls wie Lower Dens 2., Lower Dens haben ihr eigenes Spezialbier.

Lower Dens sind offensichtlich großartig.

Die Band (und das Bier) werden diesen Herbst auf die Straße gehen, also schnappt sie euch, wenn ihr könnt. Nootropika ist ab sofort bei Ribbon Music erhältlich.


Die Zusammenarbeit zwischen Baltimore Brewer und Band läuft durch Chicago

Wenn Sie Craft Beer und stimmungsvolle Rockmusik mögen – wenn Sie das eine mögen, stehen die Chancen gut, dass Sie das andere mögen – etwas Interessantes passiert diese Woche. Und es ist alles wegen mir. Naja, so ungefähr.

Die Geschichte beginnt im Juli 2011, als eine Band namens Lower Dens Schubas spielte. Ich war dort und landete nach dem Set von Lower Dens in einem Gespräch mit ein paar Mitgliedern der Band aus Baltimore. Am nächsten Tag hatte ich geplant, einen Mann namens Brian Strumke, der damals in Baltimore lebte und Bier unter dem Namen Stillwater Artisanal Ales braut, für eine Geschichte über Zigeunerbrauer zu interviewen.

Ich fragte die Leute von Lower Dens, ob sie Stillwater kennen. Sie waren es, und sie waren große Fans. Am nächsten Morgen, nach einer Stunde Telefonat mit Strumke, erwähnte ich, dass Lower Dens sein Bier mochte. In einer glücklichen und schicksalhaften Schnittmenge von Kreativität und Lokalität entpuppte sich auch Strumke als Fan der Band.

Hier lasse ich die Geschichte.

In den folgenden Monaten spürte Strumke die Sängerin und Songwriterin Jana Hunter von Lower Dens auf Facebook auf und stellte eine Idee vor: Was wäre, wenn er nach einem ihrer Songs ein Bier brauen würde? Von Musik inspiriertes Bier war eine Idee, über die Strumke schon seit einiger Zeit nachdachte, und es war für ihn eine Selbstverständlichkeit, bevor er Brauer wurde, er war Electronica-DJ. Da er wusste, dass er und Lower Dens in einer Gesellschaft der gegenseitigen Bewunderung waren, sah er endlich einen Weg, dies zu tun.

(Randnotiz: Wie mir mein Schriftstellerfreund David mitteilt, ist dies ein Beispiel für ekphrastische Kunst – eine Kunstform, die als Reaktion auf eine andere Kunstform geschaffen wurde Gemälde, von Denkmälern inspirierte Gedichte oder – warum nicht? – Bier zu Musik).

Hunter stimmte Strumkes Plan schnell zu und bot den letzten Song auf Lower Dens' zweitem und neuestem Album, Nootropics, an. Das Lied ist ein spaciges 12-minütiges Klagelied mit dem Titel "In the End is the Beginning".

"Es ist ein Song, der gleichzeitig viel Gewicht hat, aber nicht viele Elemente", sagte Hunter letzte Woche aus Glasgow, Schottland, bevor er ein Konzert spielte. „Es profitiert davon, ein Ambiente mit Raum zu schaffen. Anstatt leicht zu interpretieren ist es der Song auf der Platte, der dem Hörer am meisten abverlangt, insbesondere in Bezug auf Geduld und Toleranz gegenüber Härte. Ich dachte, das wäre das Interessanteste für einen Typen, der aus einem Lied ein Bier machen wollte."

Strumke war bereit, und das Ergebnis wird diese Woche im ganzen Land verschickt, es sollte in den kommenden Wochen in Chicagos Regalen und Hähnen stehen. Sowohl der Flaschen- als auch der Baruntersetzer enthalten einen QR-Code, der für eine exklusive Aufführung des Songs gescannt werden kann. Strumke sagte, er plane, weiterhin mit anderen unabhängigen Rockbands zusammenzuarbeiten, darunter einige bemerkenswerte Namen, die er bereits angesprochen habe.

Was dieses Bier selbst betrifft, das einfach "Stillwater Sensory Series Vol. 1 Lower Dens“, beschrieb Strumke es als „eine leichte, knackige Saison mit Aromen und Aromen, die dunkel sein sollen und einen leichten violetten Farbton haben.“

Und das ist natürlich eine direkte Reaktion auf den Song.

"Ich habe das Lied in ein Farbspektrum zerlegt und nur versucht, mir vorzustellen, wie ich mich dabei gefühlt habe", sagte Strumke. „Jana dachte, ich würde ein dunkles Bier trinken, weil es ein dunkles und dröhnendes Lied ist, aber wenn ich mir das Lied vorstelle, stelle ich mir mich in einer großen weißen Leere vor, aber nicht hell – es ist eher dunstig oder rauchig oder neblig.“

Genau wie sein ekphrastisches Bier.

Obwohl sie anfangs vielleicht etwas skeptisch war, sagte Hunter, sie sei von den Ergebnissen beeindruckt.

»Anfangs schien es eine verrückte Idee zu sein, aber er hat sich als der richtige Mann dafür erwiesen«, sagte sie. „Wenn es anfangs ein Zögern gab, war es weg, als er uns die Idee für das Geschmacksprofil gab. Mir gefiel die Idee, dass er nicht den naheliegendsten Weg eingeschlagen hat."

Manchmal klappt es einfach bei einem zufälligen Treffen zwischen einem musikbegeisterten Bierautor, einer Rockband und einem Brauer.


Stillwater Artisanal Ales

Eine Zusammenarbeit mit unseren Jungs von Siren Craft Brew in England. Wir haben einem traditionellen deutschen Bier Vulkansalz und Hibiskus hinzugefügt und dann alles mit der Brettgärung verbunden. Schwarz wie eine mondlose Nacht, aber ohne Röstnoten.

Stillwater / The Brewers Art Debutante

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater / Müde Hände Smoking Buddies

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater / Westbrook Gose Gone Wild

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

„Es ist kein Geheimnis, dass wir gerne feiern, und manchmal wird es wild. Also nahmen wir Westbrooks erfrischende Gose und drehten die Lautstärke etwas auf, fügten eine massive Dosis Citra & Amarillo-Hopfen hinzu und fermentierten sie dann mit verschiedenen Brettanomyces-Sorten. Geh nach Westbrook, es ist dein Geburtstag, werde funky!" -Brian (Stillwater Artisanal)

Stillwasser 7000

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater A Saison Darkly

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

A Saison Darkly Brewed in der Huisbrouwerij Sint Canarus in Deinze-Gottem, Belgien mit Dr. Canarus. Diese schwarze Saison hat Qualitäten ähnlich einem Stout mit leichten Röst- und gebrannten Zuckeraromen, gewürzt mit Hagebutten, Hibiskus und Schisandra-Beeren.

Stillwater Action Bronson 7000

Sauerbier gemischt vergoren 5,0% Vol. 1 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Arkane

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasserhandwerk / Morada Frutaria Gose

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Ales Kanalüberquerung

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Ales Jaded

Belgisches Dark Strong Ale 10,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Ales Struise/stillwater Out Schwarz Schwarz IPA

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Handwerkliches Geschäft

Russisches Imperial Stout 13,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal New Sensation

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Handwerker der Liebe und des Bedauerns

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Pixacao Tropical IPA

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Plant Based - Hibiscus & Agave

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Artisanal Stockphoto

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser wie folgt

Belgisches Golden Strong Ale 9,0 % Vol. 25 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Groß, kühn, hopfig und gold.. robust genug gebaut, um der Apokalypse standzuhalten, aber zart genug, um die ganze Nacht zu nippen und zu genießen.

Stillwater Asmr Frission #003

Sauerbier gemischt vergoren 6,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Asmr Frission 002

Sauerbier gemischt vergoren 6,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Asmr Frisson 001

Sauerbier gemischt vergoren 6,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Atlantik Gose

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Atlantis Gose

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Herbstliche Bernsteinsaison

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser BOYOBOY

Gemischt vergorenes Sauerbier 5,6% vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Fassgealterte Kellertür

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Big Bunny

Süßes Stout 8,0 % Vol. 30 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Brontide

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Bronzezeit

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Kellertür

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Komplizierte Mischung aus Kräutergras und Mandarinen-Zitrusaromen und -Aromen. um dies alles zusammenzubringen und den "Reinigung"-Aspekt von meinem . zu vervollständigen

Stillwater Citrus Haze

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Klassik

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Classique Imperiale / Evil Twin Collab

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Contemporary Works Vakuum

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Zeitgenössische Stillwater-Yacht

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Kritisches Denken in Stillwasser

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Damiana

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Dank Dank

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser ausschweifend

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater-Debütantin

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Double Dry-Hopped Fast Fashion IPA

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Dry White Sour

Wildes Spezialbier 4,5% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Entensauce

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser DButant

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasservorkommen

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasservorkommen

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Extra trocken

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Mit Reis gebraut und entwickelt, um die subtilen und trinkbaren Aromen von Sake nachzuahmen, ist diese alkoholarme Saison die weichere Seite von Stillwater.

Stillwater Extra Dry Chu-Hi mit roter Grapefruit

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Extra Extra

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Fast Fashion

Amerikanisches IPA 6,5% Vol. 68 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Angst vor Geistern

Wildes Spezialbier 6,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Folklore

Belgisches Dark Strong Ale 8,4% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

12 Unzen. Belgisches Strong /n Dark Ale

Stillwasserwedel

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Fruit On The Bottom (Hoof Hearted Collaboration)

Sauerbier gemischt vergoren 6,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser G-13

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser G13

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater G13 Erntesaison

Wildes Spezialbier 6,5% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater G13 Wild IPA auf Zedernholz gereift

Wildes Spezialbier 6,5% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser General Gose

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Werbegeschenk

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Gnam Gnam

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Gose Gone Hopped

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

gebraut mit Amarillo, Citra & Simcoe Hopfen & Salz

Stillwater Gose Gone Wild Phuket

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Gose Gone Wild Tijuana

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Dieses saure Weizenbier wird mit Brombeeren, Hibiskus, Limette, geräucherter Agave und Maya-Meersalz gebraut.

Stillwater Gose Gone Wild World Tour! Tijuana

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Zigeunertränen

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Holland Hafer

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Hopvine Bling

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Zusammenarbeit mit der Hudson Valley Brewery (ehemals Bacchus Brewery). Trockengehoppte Berliner Weisse mit Sauvignon Blanc Trauben

Stillwater Hors D'Âge

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Hot Pink Rosé

Gemischt vergorenes Sauerbier 4,5% vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Hot Pink Sauer

Wildes Spezialbier 4,5% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Ich vermisse The Old Kanye

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Insetto

Sauerbier mit gemischter Gärung 5,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Trockengehopftes Sour Ale mit Pflaume.

Stillwasser-Insetto für den Sommer

Sauerbier mit gemischter Gärung 5,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Insetto Sour Ale mit Pflaume

Sauerbier mit gemischter Gärung 5,0 % vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater, inspiriert von einem ausgefallenen Schokoriegel

Russisches Imperial Stout 10,0 % ABV

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater ist nichts Big Bunny ist alles

Süßes Stout 8,0 % Vol. 32 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Imperiales Schokoladenmilch-Stout. Zusammenarbeit mit Arizona Wilderness.

Stillwasser-Kung Pao

Russisches Imperial Stout 11,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Imperial Stout gebraut mit Chilipulver, Ingwerpulver, Sichuanpfeffer, Meersalz und Erdnussextrakt.

Stillwater Last Daze of Disco

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Levadura

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Lower Dens

Gewürz-, Kräuter- oder Gemüsebier 6,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Mainstream-Pop-Song

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Mango Dream

Gemischt vergorenes Sauerbier 6,5% vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwassermikro

Amerikanisches Pale Ale 4,5% Vol. 25 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Midgal Bavel

Gewürz-, Kräuter- oder Gemüsebier 6,7% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Migdal Bavel

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Gebraut außerhalb von Mailand, Italien mit unserem Freund Sciggi in der Extraomnes Brauerei. Dies ist ein knuspriges, blondes Farmhouse Ale, das mit Myrrhe & Szechuan-Pfefferkörnern gebraut wird. Der Name steht für die Herausforderungen der Zusammenarbeit mit Sprachbarrieren.

Stillwasser-Geldbaum$

Wildes Spezialbier 4,6% Vol. 40 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Geldbaum$

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Mono

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Ein gehopftes Pils von Galaxy.

Stillwater Nebukadnezzer Remix

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Night Vision Sensory Series V3 Tennis

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Nordic Lean

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Nu-Tropic

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Nu-Tropic IPA mit Mango und Passionsfrucht

Amerikanisches IPA 6,0 % Vol. 40 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater O Trabalho

Mischgärung Sauerbier 5,5% vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Sour Ale in brasilianischer Eiche gereift

Stillwasser der Liebe und des Bedauerns

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Die Basis sind deutsche Gerste und Weizen mit einem Hauch belgischer Aromatik, akzentuiert mit grasigem Hopfen und einer Reihe von Frühlingsbotanicals (Heidekraut, Kamille, Lavendel und Löwenzahn). Wie eine frische Wiese im Frühling.

Stillwasser auf Fleek

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Große, überhöhte imperiale Stouts, Amirit? Dieses auf fleek tho. Die erstaunlichste Zusammenarbeit aller Zeiten mit Casita Cerveceria.

Stillwasser Oude Bae

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater-Passwort

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Ananasfelder

Amerikanisches IPA 6,7% Vol. 40 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Pflanzenbasis

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Bitte, nimm eine Nummer

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Premium

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Premium Postmodernes Bier

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Premium Remix

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Premium Remix Omnipollo

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Project Premium

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Readymade: Projektor

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Dieses Imperial Rice IPA projiziert eine Reihe von multidimensionalen Hopfenaromen und -aromen. Simcoe bietet Kiefernfrucht, während Centennial einen Spritzer Zitrone auf der leuchtenden Mandarine von Galaxy liefert, die auf einem grasbewachsenen Sterling-Feld liegt.. und dann kommt ein Hippie mit einer geilen Tüte Columbus vorbei.. Diese berauschende Kombination wird von einem extrem magerer Malzkörper durch Zugabe von Reisflocken.

Stillwasser Readymade: Vakuum

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Eine komplexe Mischung aus verschiedenen Räucher-, Karamell- und dezent gerösteten Malzen bildet die Grundlage für eine Kombination aus kiefernartigen, feuchten und (dunklen) fruchtigen Hopfen. Auch wenn es bei diesem Biest viel zu bedenken gibt, sollten Sie es nur genießen, ohne zu lutschen in seine rätselhafte Komposition.

Stillwasser-Aussparung

Gemischt vergorenes Sauerbier 5,5% vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Rotwein im Fass gereift

Wildes Spezialbier 8,5% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Remix

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Rio De Sauvin

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Die Jungs von Against the Grain haben ein Bier gebraut, das auf einem fiktiven "sexy Mann" und äh, seinem Schafsfreund basiert eine tropische Orgie aus Fruchtaromen, Hopfen, Malz und Hefe… ähm, ja.

Stillwater Rockstar Bauer

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater-Drittelregel

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser Saison X

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Selbstzerstörung

Amerikanisches IPA 7,9% Vol. 30 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Selfie Shtick

Amerikanisches Brown Ale 5,4% Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Sensory Series V.1 - Lower Dens

Gewürz-, Kräuter- oder Gemüsebier

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Sensory Series V.2 - Small Black

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Sensory Series V.2 Small Schwarz

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Schuhblick

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Distorted Farmhouse Pale Ale kombiniert die Elemente eines weichen und dunstigen IPA mit einem Farmhouse Ale Backdrop. Gebraut mit Hafer, Dinkel und Laktose + gehopft mit Simcoe, Citra, Centennial und Pacific Gem.

Stillwater Klein Schwarz

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-Abstand

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Spaced IPA

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater St. Somwhere - Stillwater Beached Wood Saison

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Stateside Saison

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stateside Saison ist eine Hommage an die Tradition der alten Welt und feiert gleichzeitig Innovationen der neuen Welt. Natürlich gebraut mit den besten europäischen Malzen und frischem Aromahopfen aus den USA und Neuseeland. Anschließend wird es mit einer klassischen Farmhouse-Ale-Hefe fermentiert und in der Flasche konditioniert, um die Stabilität zu erhöhen. Das Ergebnis ist ein Bier von einzigartigem Design und exquisitem Geschmack, das einige der besten Eigenschaften des modernen Craft Brewings zeigt.

Stillwasser-Stereo

Amerikanisches IPA 7,0 % ABV 70 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser-IPA?? WTF, nicht wahr? Nun, um ehrlich zu sein, wir lieben ein gutes IPA genauso wie die anderen und außerdem, was ist zeitgemäßer als ein amerikanisches IPA? Die magere Basis von Pilsner Malz mit der leichtesten Karamellnote unterstützt diese hochaufgelöste Mischung aus 6 aufwendig geschichteten Hopfen aus der ganzen Welt. Helle Zitrusfrüchte, Steinobst, Kiefer, Erde, feucht, knackig und verdammt lecker.

Stillwater Stoufft Trüffel Imperial Stout

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Blitzlichter

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasser für Sie empfohlen

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwater Super Hop

Amerikanisches IPA 6,0 % Vol. 60 IBU

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Neotropisches IPA mit Citra-, Simcoe- und Mosaic-Hopfen. Trotz der tropischen Aromen besitzt dieses Bier keine Frucht - nur Hopfen!

Stillwater Superhop

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Stillwasserumgebung

Eiche geräucherter Imperial Wheat Stout 10,0 % Vol.

Stillwater Artisanal Ales Baltimore, MD

Dieses massive Stout überholt Ihre Sinne mit Geschmack und Aromen von dunkler Schokolade, Melasse, Braten, Rauch, Erde und Holz.


Die fünf besten Musikbiere, die von Rockstars hergestellt und gesponsert werden

Bier wird seit jeher mit dem Rockmusik-Lifestyle in Verbindung gebracht. Liebeslieder wurden darüber geschrieben, Punkrocker schwören auf seine Kräfte, und "zusammen mit Jack Daniels (und möglicherweise einigen illegalen Drogen)&8211 ist es heute ein fester Bestandteil jedes Musiker-Riders und heizt so manches lärmende Set an und Groupie-Begegnung.

Der größte Teil des Bierkonsums der Musikindustrie bleibt jedoch in der Kategorie der billigen und effektiven Getränke, wobei sich nur wenige Gedanken über die Marke oder den Geschmack ihres gewählten Getränks machen. Aber was passiert, wenn die Rockstars selbst anfangen, ihre Namen auf Bierflaschen zu schlagen, um sie auf Shows zu verkaufen? Oder noch besser, wenn Mitglieder einer Band mit einer Mikrobrauerei zusammenarbeiten, um ein einzigartiges Signature-Gebräu zu kreieren?

]
Einige Unternehmen bieten einen Service an, bei dem Bands eine Art von vorgefertigtem Bier auswählen können, die sie mögen, und dafür bezahlen, dass ein benutzerdefiniertes Etikett (normalerweise eines mit einem lustigen Namen in Bezug auf ein neues Album oder einen neuen Songtitel) darauf angebracht wird Biere werden von bekannten Craft Brewern nicht nur als Hommage, sondern in Verbindung mit einigen ihrer Lieblingskünstler hergestellt.

Wir tranken sowohl einfache als auch unkonventionelle Biere, die kürzlich im Namen der Musik veröffentlicht wurden, und fanden fünf, von denen wir dachten, dass sie diese unauslöschliche und wachsende Verbindung am besten veranschaulichen. Mehr als nur Biere, die eine Band- oder Musikerreferenz im Titel haben (ZZ Hop von Auburn Ale House und Brother Thelonious von North Coast Brewing könnten diese Liste anführen), dies ist eine Liste von Bieren, die von den Musikern oder Labels selbst veröffentlicht wurden. Es sind Markenerweiterungsprojekte, experimentelle Bierkonzepte und zukünftige Fanlieblinge. Entschuldigung, meine Damen, Hansons MMMHops IPA hat es nicht geschafft.


5. Motörhead’s Bastards Lager

Motörheads Bastards Lager ist ein helles Bier von 4,7% ABV, das laut dem auf ihrer Drink Shop-Website verbreiteten Bandtestimonial „direkt aus der Hölle“ vertrieben wird denke, dass eine Band, die eine EP veröffentlicht hat, Biertrinker und Hell Raisers würde nicht an der Qualität ihres eigenen Gebräus sparen. In den USA ist jedoch nicht viel über den Geschmack dieses Getränks bekannt, da es Teil einer Reihe von Lemmy-zugelassenen alkoholischen Getränken ist, die einen Shiraz und Roséwein sowie eine bevorstehende Wodka-Linie umfasst, die nur in Europa erhältlich.



4. Kid Rock’s Badass American Lager

In den letzten Jahren wurde “Bawitdaba”-Sänger Kid Rock (geborene Robert James Ritchie) in seiner Heimatstadt Detroit aktiv und nutzte seine Schlagkraft als einer der besten der Stadt (neben Eminem natürlich), um zu helfen der Stadt den wirtschaftlichen Ruhm zurückgeben. Obwohl er Lieder an Tourismusbüros gespendet hat und in Werbespots für die Stadt auftrat, ist das Badass American Lager (auch bekannt als “Badass Beer”) zweifellos seine einflussreichste (und, wagen wir es zu sagen, “badass”) Bewegung . Nur in Michigan unter der eigenen Marke Made In Detroit von Kid Rock vertrieben, wurde das leichte (wie ich-viel-Wasser-Pipi-Licht getrunken) Bier bis zum letzten Juni bei der Michigan Brewing Company im Auftrag gebraut, als die Brauerei plötzlich geschlossen. Ein Blog-Beitrag auf der Website von Badass verspricht ein bevorstehendes Comeback des Bieres, das Kid Rock selbst sagte, dass Premium-Biertrinker hassen würden. Und bis das Bier zurückkehrt, können Sie immer Baby-Onsies und Do-Rags kaufen, die mit dem Badass Brew's-Logo verziert sind.

3. Stillwater Artisanal Ales' Sensory Series v.1 mit Lower Dens

Stillwater ist eine Craft-Brauerei, die von Brian Strumke aus Baltimore betrieben wird, einem Zigeunerbrauer, der die Ausrüstung anderer Brauereien vermietet und mit ihr arbeitet. Obwohl er auf der ganzen Welt abenteuerliche Craft-Biere hergestellt hat, scheint Strumke immer wieder nach Maryland zurückzukehren, wo er weiterhin Grenzen überschreitet und neue Kooperationen im amerikanischen Craft-Bier generiert. Im vergangenen August kündigte Stillwater seine Sensory Series an, bei der sich die Brauerei mit ebenso ausgefallenen Musikkünstlern zusammenschließen wird, um Ales basierend auf Interpretationen ihrer Songs herzustellen. Die erste, mit Baltimore Chillwavers Lower Dens, war eine würzige Hibiskus-Saison nach belgischer Art, die im Dezember veröffentlicht wurde. In echter Digital-Age-Manier soll es getrunken werden, während man sich das Musikvideo ansieht, das über den QR-Code auf dem Etikett der Flasche verlinkt ist.
[


2. New Belgium Brewing's Clutch

Geboren aus einer zufälligen Begegnung zwischen Clutch-Sänger Niel Fallon und dem New Belgium Brauer Eric Salazar in einem Sandwich-Laden in Colorado, debütierte dieses dunkle saure Stout 2011 als einmalige Flaschen-und-Keg-Veröffentlichung unter der Fat Tire-Brauerei experimentelle Lips of Faith-Reihe. Wie die Geschichte sagt (siehe Video oben), sind alle Mitglieder der Maryland-Rockband Craft-Beer-Fans und waren begeistert von Salazars Angebot, sie zu ihrer eigenen Signature-Veröffentlichung zu machen.

Die Band entschied, welchen Stil sie machen wollte, welchen Alkoholgehalt sie wollten und übergab schließlich die Idee für ein geröstetes starkes Ale, das mit einigen von New Belgiums Sours gemischt wurde, das zu dem treffend benannten Clutch–a-Bier wurde, das wie ein Guinness aussieht. riecht wie eine Duchesse und schmeckt (laut einem Brauereiangestellten) “ wie eine eiserne Faust, die in einen Samthandschuh gewickelt ist.”


1. Dogfish Head Craft Brewed Ales ' Music Series (einschließlich Bitches Brew, Hellhound Ale, Faithfull Ale und Positive Contact)
Wenn Sie die kurzlebige Fernsehsendung Discovery Channel gesehen haben Braumeister, dann kennst du dich schon aus Vermont Delaware braut Spinner Dogfish Head und sein rätselhafter Besitzer Sam Calagione. Mit einem ansteckenden Sinn für Humor und einem unvergleichlichen Geist für Bierabenteuer hat Calagione alles von historischen Ales bis hin zu Monstern mit hohem Alkoholgehalt hergestellt -freundliche Biere für einige seiner Künstler. Beginnend mit dem 2010er Bitches Brew, einer Mischung aus afrikanischen und amerikanischen Bierstilen, die die globale Fusionsnatur des bahnbrechenden Miles Davis-Albums widerspiegelt, hat die Musikserie von "Dogfish" einen Präzedenzfall für andere Brauereien geschaffen, die musikalische Konzepte in flüssige Getränke.

Andere in der Serie sind: Hellhound on My Ale, ein doppeltes IPA, das zu Ehren des Bluesman Robert Johnson gebraut wurde (Zitrone wurde hinzugefügt, um Johnsons Mentor Blind Lemon Jefferson zu verweisen) Faithfull Ale, ein goldenes Ale, das für Pearl Jams 20 das Album Ten (gehopft auf 20 IBUs während 10 inkrementeller Ergänzungen) und Positive Contact, ein Cayanne- und Koriander-Apfel-Cider-y-Bier, das in Zusammenarbeit mit Dan the Automator von Deltron 3030 hergestellt wurde. Ein Grateful Dead Bier namens “American Beauty” ist bevorsteht (seine geheime Zutat wurde von Deadheads selbst nominiert), was weiterhin sicherstellt, dass Dogfish Head die unbestreitbaren Könige des musikalischen Bieres bleiben.

Folgen Sie uns auf Twitter @OCWeeklyMusic und liken Sie uns auf Facebook bei Heard Mentality.

Sarah Bennett ist eine freiberufliche Journalistin, die fast ein Jahrzehnt damit verbracht hat, über Essen, Musik, Craft Beer, Kunst, Kultur und alle möglichen bizarren Dinge zu berichten, die sie für lokale, regionale und nationale Veröffentlichungen interessieren.


Unsere 10 Lieblingsbiere der NYC Craft Beer Week

NYC Craft Beer Week: ein stadtweites Bierfestival mit allem anderen als Namen, Craft Beer-Liebhaber aus dem ganzen Land strömten zu dieser 10-tägigen Feier, um die besten Biere in NYC und im Nordosten zu probieren. Es gab Bierdinner, Brauerkongresse und natürlich eine riesige Auswahl an Bierspezialitäten vom Fass. Viele waren nur für das Festival erhältlich, wie das Fass von Black & White Cookie von Speakeasy, das zu Ehren des ikonischen New Yorker Leckerbissens hergestellt wurde. Einer der Höhepunkte der Woche war, zu sehen, wie viele verschiedene Arten von Bierbars die Stadt zu bieten hat.

Bier passt wunderbar zu vielen klassischen New Yorker Speisen wie Hot Dogs, Pizza und Burgern, aber was uns am meisten überrascht hat, war, wie viele Restaurants Bier als Grundnahrungsmittel angenommen haben. Wir probierten Bier in allen Variationen, von hopfigen Schweinemarinaden bis hin zu mit Stout angereichertem Tiramisu. Bei so vielen Stilen, aus denen Sie wählen können, behauptet sich Bier als wirklich vielseitige Zutat, von der wir sicher noch mehr sehen werden.

While the beer food was great to try, at the centerpiece of it all was the drinking. If you were in attendance, we hope you were able to try some of these incredible beers too, but if not, make sure to look out for them on your next trip out east. Here are our top 10 beers of the week:


Maple Ridge has #craftbeer

Finding your favorite style of beer along the Coquitlam to Haney driving corridor is easy to do.

Finding a beer beyond the ordinary should have you visit stores like Firefly Fine Wines and Ales in MAPLE RIDGE, BC.

Firefly is located at : UNIT 1-21755 LOUGHEED HIGHWAY – MAPLE RIDGE, BC, V2X 2S2 or online visit them at http://www.fireflyfinewinesandales.com/Products/Beers to get a better understanding of what 500 choices looks like.

If you have interest to do so, call ahead and ask for Matt, Norm or Holly 604.467.1956. These folk take pride in knowing their stuff. Und das may just be the key to discovering your inner beer geek. And um, ladies – that includes you too.

Firefly has long embraced the process of discovery… start with a style that suits you…look beyond the outside label and there is a whole other world to explore. Lager fans can rejoice to learn about the hidden characteristics of a good Schwarzbeir. And there is something to be told about the complexity of a stout beyond the idea of “heavy or winter”. That’s right, not all beer are created equal. And not all IPA are brutally bitter. In some ways, what some Brew Masters can do is quite unfair. They tickle and tease us with taste profiles sculptured to entice the curious. And then once they have you – they do it again. Enter here the cuisine of beer.

Let’s face it. Vielfalt ist die Würze des Lebens. Even if you have a tried and true all-time favorite you live by, go for a small indulgence once in a while. The good people at Firefly can guide the most novice beer drinker on their journey to appreciate the fine subtleties that is craft. Try Craft Beer from BC or Import Craft Beer or as some may say – Beer that’s out of this world.

Thank you Firefly for adding a little spark to beer buying not to mention the great handle you have on Wine and Spirits.

Firefly Store front Maple Ridge


Beer meets rock, right in the bottle

The label on the beer looks like an album cover, with a floating reptilian eye and two gray pyramids that bring to mind Pink Floyd. Scan its QR code with your smartphone and a music video appears: the Baltimore indie group Lower Dens performing their droning, nihilistic number “In the End Is the Beginning.”

The music, in a sense, is also in the bottle. A pour reveals a hazy orange beer called Sensory Series Vol. 1, brewed by Brian Strumke of Baltimore’s Stillwater Artisanal Ales. He had hoped to translate the song’s sound into aroma and taste. Das Ergebnis? A Belgian-influenced saison with berrylike depth and a hint of smoke.

Strumke’s new, esoteric project embodies an intriguing trend. Across the country, brewers have been making beers in collaboration with musicians or otherwise inspired by music, a phenomenon that sheds light on how rock, heavy metal and other styles have influenced the iconography and culture of craft beer.

“It’s cool that I’m seeing more projects like this pop up, because beer is artistic, or at least it can be,” says Strumke, who once roamed the United States and Europe as a professional DJ and wants to release three more Sensory Series beers this year. “The more we can bring other artistic elements into the world of beer, the more it is validated as being a possible art form and not just a manufacturing industry.”

Strumke is hardly the first musically inclined brewer to unite his two passions. Dogfish Head Craft Brewery’s Sam Calagione — “I played sax a little bit in grade school and then fell in love,” he says, especially with punk rock and jazz — is well known for the beers in his Music Series, which he launched in 2010.

Those include Hellhound on my Ale, a double India pale ale that tastes like caramel and citrus peel and is a tribute to Robert Johnson, the blues guitarist who has been called “the grandfather of rock and roll.” Last summer, Calagione released Firefly Ale, the official beer of Delaware’s Firefly Music Festival, which was headlined by rock acts including the Killers and the Black Keys.

Locally, music influences Brandon Skall and Jeff Hancock, the co-founders of DC Brau, who regularly spin records at U Street Music Hall and elsewhere as the Brothers Brau. Two weeks ago, they collaborated on a beer with Colorado’s Ska Brewing and the D.C.-based ska band the Pietasters. Eventually, they hope to brew beers with the punk band Regents and the heavy-metal group Darkest Hour.

The Pietasters collaboration, a German-style doppelbock laced with cold-brewed coffee, will debut in March, and DC Brau will donate the profits to a scholarship fund honoring Todd Eckhardt, the late Pietasters bassist, says Skall, DC Brau’s chief executive. The beer is called Taster’s Choice, a nod to the instant-coffee brand and a Pietasters song of the same name.

In fact, DC Brau often sneaks songs and lyrics into the names of its beers, Skall points out, such as the brewery’s Your Favorite Foreign Movie (a Steely Dan lyric), Ghoul’s Night Out (a punk song by the Misfits) and Thyme After Thyme (a Cyndi Lauper reference). Music has also shaped DC Brau’s branding in other ways. The winged skull on the label of its double IPA, On the Wings of Armageddon, for example, was inspired by the aesthetics of heavy metal.

Setting aside the brewery’s homage to the iconic performer of “Girls Just Want to Have Fun,” those decisions reflect a pattern that might, by now, be obvious. The music in question is almost always some sort of rock, also a touchstone for Strumke, Calagione and too many other brewers to count.

The rock-beer connection is at least partially based on demographics such as race and gender. According to data cited last year by the communications firm Beverage Media Group, 80 percent of craft beer, by volume, is ingested by white consumers, most of whom are between the ages of 21 and 44. And 75 percent of the total volume of craft beer is consumed by men. Meanwhile, according to the most recently published Survey of Public Participation in the Arts, conducted in 2008 by the National Endowment for the Arts, men and whites tend to like rock music more than women and members of other races. People in the 18-to-44 age bracket are also the most avid fans of contemporary rock.

It is perhaps unsurprising, then, that a new experiment by Tomme Arthur, director of brewery operations at California’s Port Brewing and its sister brand the Lost Abbey, was so successful. Last fall, beer geeks paid a whopping $450 for limited-edition “Ultimate Box Sets” of a dozen barrel-aged Lost Abbey beers, “Tracks” 1 through 12.

The bottles were packed in black vinyl road cases with aluminum edges and named for songs by the likes of Iron Maiden and Van Halen.

“The basic premise was a box that looked like it could be loaded onto the truck going to the next show,” Arthur says.

He adds, “If we’d come out with a classical-music set, I’m not sure it would have inspired the same kind of fervor.”


Brewers, musicians craft new collaborations

The label on the beer looks like an album cover, with a floating reptilian eye and two gray pyramids that bring to mind Pink Floyd. Scan its QR code with your smartphone and a music video appears: the Baltimore indie group Lower Dens performing their droning, nihilistic number "In the End Is the Beginning."

The music, in a sense, is also in the bottle. A pour reveals a hazy orange beer called Sensory Series Vol. 1, brewed by Brian Strumke of Baltimore's Stillwater Artisanal Ales. He had hoped to translate the song's sound into aroma and taste. Das Ergebnis? A Belgian-influenced saison with berrylike depth and a hint of smoke.

Strumke's new, esoteric project embodies an intriguing trend. Across the country, brewers have been making beers in collaboration with musicians or otherwise inspired by music, a phenomenon that sheds light on how rock, heavy metal and other styles have influenced the iconography and culture of craft beer.

"It's cool that I'm seeing more projects like this pop up, because beer is artistic, or at least it can be," says Strumke, who once roamed the United States and Europe as a professional DJ and wants to release three more Sensory Series beers this year. "The more we can bring other artistic elements into the world of beer, the more it is validated as being a possible art form and not just a manufacturing industry."

Strumke is hardly the first musically inclined brewer to unite his two passions. Dogfish Head Craft Brewery's Sam Calagione -- "I played sax a little bit in grade school and then fell in love," he says, especially with punk rock and jazz -- is well known for the beers in his Music Series, which he launched in 2010.

Those include Hellhound on my Ale, a double India pale ale that tastes like caramel and citrus peel and is a tribute to Robert Johnson, the blues guitarist who has been called "the grandfather of rock and roll." Last summer, Calagione released Firefly Ale, the official beer of Delaware's Firefly Music Festival, which was headlined by rock acts including the Killers and the Black Keys.

Music influences Brandon Skall and Jeff Hancock, the co-founders of DC Brau, who regularly spin records at Washington's U Street Music Hall and elsewhere as the Brothers Brau. Two weeks ago, they collaborated on a beer with Colorado's Ska Brewing and the D.C.-based ska band the Pietasters. Eventually, they hope to brew beers with the punk band Regents and the heavy-metal group Darkest Hour.

The Pietasters collaboration, a German-style doppelbock laced with cold-brewed coffee, will debut in March, and DC Brau will donate the profits to a scholarship fund honoring Todd Eckhardt, the late Pietasters bassist, says Skall, DC Brau's chief executive. The beer is called Taster's Choice, a nod to the instant-coffee brand and a Pietasters song of the same name.

In fact, DC Brau often sneaks songs and lyrics into the names of its beers, Skall points out, such as the brewery's Your Favorite Foreign Movie (a Steely Dan lyric), Ghoul's Night Out (a punk song by the Misfits) and Thyme After Thyme (a Cyndi Lauper reference).

Setting aside the brewery's homage to the iconic performer of "Girls Just Want to Have Fun," those decisions reflect a pattern that might, by now, be obvious. The music in question is almost always some sort of rock, also a touchstone for Strumke, Calagione and too many other brewers to count.

The rock-beer connection is at least partially based on demographics such as race and gender. According to data cited last year by the communications firm Beverage Media Group, 80 percent of craft beer, by volume, is ingested by white consumers, most of whom are between the ages of 21 and 44. And 75 percent of the total volume of craft beer is consumed by men. Meanwhile, according to the most recently published Survey of Public Participation in the Arts, conducted in 2008 by the National Endowment for the Arts, men and whites tend to like rock music more than women and members of other races. People in the 18-to-44 age bracket are also the most avid fans of contemporary rock.

It is perhaps unsurprising, then, that a new experiment by Tomme Arthur, director of brewery operations at California's Port Brewing and its sister brand the Lost Abbey, was so successful. Last fall, beer geeks paid a whopping $450 for limited-edition "Ultimate Box Sets" of a dozen barrel-aged Lost Abbey beers, "Tracks" 1 through 12.

The bottles were packed in black vinyl road cases with aluminum edges and named for songs by the likes of Iron Maiden and Van Halen.

"The basic premise was a box that looked like it could be loaded onto the truck going to the next show," Arthur says.

He adds, "If we'd come out with a classical-music set, I'm not sure it would have inspired the same kind of fervor."


Friday, December 13, 2013

New Beer Friday: I Snow What I Snow Edition (December 13)

Aman Park
I didn’t really have to shovel the driveway. I knew that our plow service would be coming to clear the lake effect snow that began falling in the morning and was still falling as the early December evening was approaching. But something I can’t quite explain what made me want to be outside in that snow storm.

When you’re young you don’t have to rationalize or justify doing mindless things outside in winter. No one thinks you’re crazy if they see you making snow angels, or when you’re throwing snow balls at a thick tree trunk, or when you’re running through the yard trying to catch big falling snowflakes with your tongue. If I hadn’t overcome the urge to do those childlike things I have no doubt that my neighbors and my wife would have stared out the windows at me in dumfounded amazement. So instead of playing in the snow I had to be content with shoveling it.

While I shoveled, I recalled long-past winters when our neighborhood gang would stay outside until our mothers implored, cajoled and finally demanded that we come in from the cold. I nostalgically remembered the igloo making and the snow ball fights. When we got older we would sled and toboggan for hours down John Ball Park’s hills and skate long past dark on its pond. What was it, I wondered, that made us impervious back then to the elements. Why is it that children are so easily able to forgive Mother Nature for the vagaries of her harshest season?

I leaned on my shovel and gazed up through the falling snowflakes at the bare branches of the backyard maples against the slate-grey expanse of the December sky.


Schau das Video: Stillwater Mango Dream By Stillwater Artisanal. American Craft Beer Review